Energetische Sanierung von Gebäuden

Spricht man heute von Gebäudesanierungen geht es im wesentlichen um den Werterhalt und die Wertverbesserung der Bausubstanz. Dabei rücken folgende Bauteile und Anlagen in den Fokus:

  • Dach
  • Fenster
  • Heizung
  • Fassade

Da eine Gesamtsanierung  sehr aufwendig ist, werden häufig die Bauteile einzeln saniert. Dann komt die Frage nach der Finanzierung und ob man sich das leisten kann. Energetische Sanierungen, auch Einzelmaßnahmen können über die KfW gefördert werden.


Fassadendämmung - eine Möglichkeit zum Energiesparen

In Deutschland entfallen ca. 35 % des gesamten Energieverbrauchs auf die Beheizung und Warmwasserbereitung der privaten Haushalte. Davon werden ca. 75 % für Raumheizung und ca. 11 % für die Warmwasserbereitung verbraucht.


Durch eine, dem Gebäudetyp entsprechende, Fassadendämmung (WDVS) sparen Sie 25 bis 30 % Ihrer Heizkosten.


Fassadensanierungen seit 1992

In Deutschland liegen die privaten Haushalte beim Energieverbrauch für Raumwärme und Warmwasserbereitung noch vor dem Verkehr und der Industrie. Energetische Sanierungen im Gebäudebestand sind daher von größer werdender Bedeutung und senken ncht nur den Ausstoß von Kohlendioxid, sondern verbessern die Energiebilanz der Wohngebäude. Die Realisierung Von Maßnahmen, die den Energieverbrauch der Gebäude senken, werden durch die KfW gefördert. Fragen Sie nach, es lohnt sich.


Hier finden Sie ausgewählte Bauvorhaben.

 

 

 

Gerald Fey | Fassaden- & Trockenbau | Tel: 035752 960496 | info@feyge.de